Anti-Giftköder-Kurs


"Nix-da", lass es liegen!

Mit Sicherheit kennt jeder Hundehalter das Szenario, dass der Hund sowohl im Freilauf als auch an der Leine mit der Nase im Gras stöbert und auf einmal etwas im Maul hat und dieses frisst! Wir stehen oftmals machtlos da und können in den meisten Fällen nicht verhindern, dass das Gefundene dann gefressen wird. Hinlaufen und darauf hoffen, dass der Hund es sich abnehmen lässt funktioniert in den meisten Fällen leider nicht, ganz im Gegenteil, wir forcieren nur, dass der Hund mit seiner Beute wegläuft und diese dann um so schneller runterschlingt. In den meisten Fällen geht alles gut, doch leider häufen sich auch die Nachrichten, dass immer mehr Hunde Opfer von Giftködern werden.

Doch wie können wir unsere Hunde davor schützen?

Wäre es nicht toll, wenn Du Deinem Hund davon abhalten könntest, alles vom Boden aufzunehmen, damit wegzulaufen, um es dann zu fressen? Oder, dass Dein Hund lernt, wenn er etwas Spannendes findet, dieses anzuzeigen?

Prinzipiell kann man sagen, dass alle Hunde in Gefahr sind, einen Giftköder aufzuschnappen, denn es liegt in der Natur der Hunde instinktiv zu stöbern um damit auch nach Nahrung zu suchen. Besonders betroffen sind Welpen und Junghunde, denn sie finden alles spannend und nehmen Dinge gern ins Maul. 

Doch was tun in solchen Situationen?

In meinem 8 Wochen Kurs zeige ich Dir

  • wie Du Deinen Hund davon abhalten kannst, alles Fressbare vom Boden aufzunehmen.
  • wie Du Deinen Hund von allem Fressbaren abrufen kannst
  • wie der Hund lernt, dass er seine Beute anzeigt

Wir erarbeiten gemeinsam einen Trainingsplan, um den vierbeinigen Staubsauger wieder zu einem angenehmen Begleiter zu machen. 


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben.


Kurstermine und weitere Informationen

Clickertraining / Markertraining

Clickertraining / Gutes Verhalten punktgenau einfangen!


„Bring es auf den Punkt“, möchte der Hund seinem Halter so manches Mal zurufen. Diese Redewendung heißt eigentlich nichts anderes als „deutliche Worte finden“. Aber wie, wenn Hund und Mensch unterschiedliche Sprachen sprechen?

Am einfachsten geht das sicherlich mit Zuhilfenahme eines Clickers oder von sogenannten Markerwörtern!

Das Ziel ist das gleiche, nämlich die unmissverständliche Signalgebung, die das Lernen des Hundes vereinfacht und um einiges beschleunigen kann.

Du möchtest eine Möglichkeit finden, deinen Hund für richtiges Verhalten zu bestätigen um ihn zu zeigen, dass er jetzt genau etwas richtig macht? Dann nutze die Möglichkeit des Clicker- bzw. Markertrainings.

Wie das geht, zeige ich Dir in meinem Workshop.


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben.


Kurstermine und weitere Informationen

Impulskontrolle

Impulskontrolle - oder wie Hunde sich beherrschen lernen!


Was ist eigentlich Impulskontrolle?

Sie ist das Zurückhalten (Hemmen), die abgeschwächte Reaktion eines Verhaltens auf einen plötzlich auftretenden Reiz in Verbindung mit der Fähigkeit Frust auszuhalten.

Sie ist die Grundlage in der Hundeerziehung! Im Hundealltag bedarf es der Impulskontrolle in vielerlei Hinsicht, deshalb sollte frühestmöglich mit dem Training gestartet werden und dieses auch dauerhaft fortgeführt werden.

Als Hund muss man warten können, bis der Mensch mit der Futterzubereitung fertig ist oder sich zu Ende unterhalten hat. Man muss Drohungen anderer Hunde erkennen und richtig darauf reagieren können. Menschen werden mit allen Vieren am Boden begrüßt, die Leine wird nicht zerbissen und man muss es schaffen, an lockerer Leine zu laufen.

Du siehst, das Thema Impulskontrolle hat im Hundealltag einen extrem hohen Stellenwert!

In diesem 2 Std. Workshop zeige ich Dir wie Du die Impulskontrolle mit Deinem Hund erarbeiten und im Alltag integrieren kannst.


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben.


Kurstermine und weitere Informationen

Social Walk

Social Walk


Begleiteter Trainingsspaziergang in der Gruppe!

Hier wird sozial unsicheren oder ungeübten Hunden die Möglichkeit gegeben, sich in der Anwesenheit anderer Hunde und/oder Menschen zu entspannen und zu lernen, adäquates Verhalten zu zeigen.

Die Hunde bleiben während des gesamten Spaziergangs an der Leine.

Ausreichend Abstand und Rücksichtnahme unter den Teilnehmern sind die Regel, damit kein Hund und kein Mensch überfordert werden. 


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben.


Kurstermine und weitere Informationen

Themenspaziergang_Hundeliebe

Themenspaziergang


Dieser Spaziergang in der Gruppe steht immer unter einem speziellen Motto. Dies kann die Orientierung oder Leinenführigkeit sein, der Rückruf oder auch die Entschleunigung.

Die Hunde bleiben während des gesamten Spaziergangs an der Leine.

Ausreichend Abstand und Rücksichtnahme unter den Teilnehmern sind die Regel, damit kein Hund und kein Mensch überfordert werden. 


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. auf einen anderen Termin zu verschieben.


Kurstermine und weitere Informationen